Bundesverbraucherschutzministerium stellt neue Informationsportale für Verbraucher online

Das Verbraucherschutzministerium stellt zwei neue Informationsportale für Verbraucher bereit. Das Portal „Verbraucher sicher online“ wird von der TU Berlin redaktionell betreut.  Das Ziel des Portals besteht darin, Verbraucher zu einem souveränen Handeln im Umgang mit Internetdiensten zu befähigen. Das Portal bietet breit gefächerte Informationen und technische Tipps zum Umgang mit Online-Banking, Online-Shopping, Online-Spielen, Tauschbörsen und vielem mehr. Weiterhin klärt es über Sicherheitsrisiken auf und stellt Informationen zur Datensicherung, Datenlöschung, Datenverschlüsselung etc. bereit.

Das Portal „Surfer haben Rechte“ stellt die Rechte der Verbraucher in den Mittelpunkt. Die Plattform wird vom Bundesverbraucherministerium gefördert und inhaltlich von dem Projekt „Verbraucherrechte in der digitalen Welt“ beim Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verantwortet. Schwerpunktmäßig werden Rechtsthemen wie Urheberrecht, Datenschutz oder Vertragsrecht beleuchtet. Das Portal bietet Hintergrundwissen, beleuchtet Probleme und gibt Handlungsempfehlungen.

Quellen:
Bundesministrerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Verbraucher sicher online

Surfer haben Rechte

Datakontext

Heise