Datenschutzhinweise

Die procado Consulting GmbH betreibt diese Internetseite mit allgemeinen Informationen zum Unternehmen und zu den angebotenen Dienstleistungen. Wir als procado Consulting GmbH nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und informieren Sie daher nachfolgend über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Verbindung mit dieser Webseite. Unter dem Begriff der „personenbezogenen Daten“ werden alle Informationen verstanden, mit denen Sie als natürliche Person identifiziert werden können, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre IP-Adresse.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die:

procado Consulting, IT- & Medienservice GmbH
Warschauer Straße 58a
10243 Berlin
Tel.: +49 (30) 29 398 200

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie hier:

per E-Mail unter: datenschutz@procado.de

oder postalisch unter:
procado Consulting, IT- & Medienservice GmbH
Die Datenschutzbeauftragte
Warschauer Straße 58a
10243 Berlin

Für welche Verarbeitungstätigkeiten nutzen wir Ihre Daten?

Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Zugriff auf Inhalte der Website werden vorübergehend Daten gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen. Die folgenden Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Internet-Service-Provider des Nutzers
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseite, die vom Computersystem des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Empfänger der Daten
Die Daten werden ausschließlich auf den Servern der procado Consulting GmbH verarbeitet. Eine Weiterleitung an Dritte findet nicht statt.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 14 Tagen der Fall.

Verbindlichkeit der Bereitstellung und Widerspruchsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Umfang der Datenverarbeitung
Für die Bereitstellung unserer Webseite setzen wir sogenannte Session-Cookies ein. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Diese Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Die Session-Cookies speichern eine Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen.

Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Bereitstellung einer nutzerfreundlichen und funktionierenden Webseite. Darin besteht auch der Zweck der Datenverarbeitung.

Empfänger der Daten
Die Daten werden ausschließlich auf den Servern der procado Consulting GmbH verarbeitet. Eine Weiterleitung an Dritte findet nicht statt.

Speicherdauer
Die Session-Cookies werden automatisiert gelöscht, sobald Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Verbindlichkeit der Bereitstellung und Widerspruchsmöglichkeit
Die Cookies sind technisch notwendig, um Ihnen diese Webseite zur Verfügung zu stellen. Ohne den Einsatz der Cookies wäre der Betrieb der Webseite nicht möglich. Es gibt daher keine Möglichkeit, dem Einsatz der Cookies zu widersprechen.

Umfang der Datenverarbeitung
Sie haben die Möglichkeit, über das Kontaktformular auf unserer Webseite sowie über die dort bereitgestellten E-Mail-Adressen, Telefon- und Faxnummern Kontakt zu uns aufzunehmen. Wenn Sie uns kontaktieren, werden alle von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet.
Konkret werden je nach Art der Kontaktaufnahme die folgenden Daten verarbeitet:

Kontaktformular

  • Vor-, Nachname
  • Firma
  • Adresse (Straße, PLZ, Ort)
  • Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  • ggf. weitere personenbezogene Daten, die Sie uns über das Feld „Mitteilungen“ übermitteln (optional)
  • IP-Adresse
  • Zeitpunkt der Absendung

Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung (TLS).

E-Mail

  • E-Mail-Adresse des Absenders
  • Betreffzeile, Inhalt der E-Mail
  • ggf. mitgesendete Anhänge sowie Art und Größe der Anhänge und Dateiformate.
  • IP-Adresse des absendenden Rechners sowie des absendenden Mail-Servers
  • E-Mail-ID (eindeutige interne Identifikationsnummer)
  • Datum und Uhrzeit der E-Mail
  • Größe der E-Mail

Für die E-Mail-Kommunikation haben wir eine Transportverschlüsselung (TLS) umgesetzt. Die Kommunikation erfolgt aber dennoch unverschlüsselt, wenn der von Ihnen genutzte Mail-Provider diese Option nicht anbietet. Eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mail-Kommunikation ist möglich, wenn der Absender über ein geeignetes s/mime Zertifikat verfügt oder wenn die Kommunikation über das von uns bereitgestellte SEPP-Mail-Gateway erfolgt. Sofern Sie keine Schutzmaßnahmen ergreifen und mit uns abstimmen, findet eine unverschlüsselte E-Mail-Kommunikation statt.

Telefon

  • Eingehende Rufnummer (sofern durch Sie übermittelt)
  • Zeitpunkt und Dauer des Anrufs

Fax

  • Faxnummer
  • Zeitpunkt der Fax-Sendung
  • Inhalt des Fax

Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse besteht darin, an uns gerichtete Anfragen effektiv bearbeiten zu können. Im Falle des Kontaktformulars verarbeiten wir Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt der Absendung. Diese Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse).

Empfänger der Daten
Die Daten werden ausschließlich auf den Servern der procado Consulting GmbH verarbeitet. Eine Weiterleitung an Dritte findet nicht statt.

Speicherdauer
Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Sie der Speicherung widersprechen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Der Zweck für die Datenspeicherung entfällt, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass das zugrundeliegende Anliegen abschließend geklärt ist.
Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt der Absendung werden spätestens nach einer Frist von 30 Tagen gelöscht.

Verbindlichkeit der Bereitstellung
Die Kontaktaufnahme mit uns via Kontaktformular oder E-Mail ist freiwillig. Allerdings sind die o.g. Daten im Fall der jeweiligen Kontaktaufnahme für die Bereitstellung der Funktion und die Beantwortung der Anfrage erforderlich.

Widerspruchsmöglichkeit
Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten per E-Mail an datenschutz@procado.de widersprechen. In einem solchen Fall kann die Kommunikation mit Ihnen nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Informationen für Bewerber*innen

Allgemeines

Mit den folgenden Hinweisen zum Datenschutz informieren wir Sie darüber, wie procado Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, wenn Sie sich auf eine von uns ausgeschriebene Stelle oder auf eigene Initiative per Online-Formular, per E-Mail oder postalisch bei uns bewerben.

 Verarbeitung personenbezogener Daten

Zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens bearbeiten wir alle personenbezogenen Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen. Dies umfasst in der Regel Ihre Kontakt- und Adressdaten, Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse. Darüber hinaus verarbeiten wir Daten, die sich aus dem Bewerber*innenauswahlverfahren ergeben, z.B. Korrespondenzen und Aufzeichnungen aus Bewerbungsgesprächen. Sofern Sie uns besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Gesundheitsdaten) mitteilen, werden wir diese ebenfalls verarbeiten.

Nutzen Sie für Ihre Bewerbung unser Online-Formular, so findet eine verschlüsselte Datenübertragung statt. Für unser Bewerbungsmanagement nutzen wir die Plattform „Jobbase.io“ des Dienstleisters Prescreen International GmbH (siehe Empfänger). Weitere Informationen zur Datenverarbeitung können Sie der Datenschutzerklärung für Kandidat*innen entnehmen.

Bewerben Sie sich per E-Mail, verarbeiten wir die von Ihnen bereitgestellten Daten. In der Regel umfasst dies Ihre E-Mail-Adresse, Betreff und Inhalt der E-Mail sowie mitgesendete Dokumente. Ihre E-Mail-Bewerbung werden wir anschließend in das zentrale Recruiting-Tool „jobbase.io“ überführen.

Für die E-Mail-Kommunikation wird eine Transportverschlüsselung (TLS) umgesetzt, sofern Ihr Mail-Provider dies unterstützt. Wenn Sie zusätzlich eine Inhaltsverschlüsselung für erforderlich halten, stimmen Sie bitte mit uns vor der Bewerbung einen sicheren Kommunikationsweg ab oder nutzen Sie den Postweg.

Bewerbungen per Post werden ebenfalls in unserem Recruiting-System „Jobbase.io“ erfasst.

Zusätzlich zu den von Ihnen bereitgestellten Daten ziehen wir ggf. weitere Informationen aus anderen öffentlich zugänglichen Daten im Internet heran. Darunter fallen z. B. Daten, die Sie im Rahmen eines Online-Profils (z. B. XING, LinkedIn) offensichtlich öffentlich gemacht haben. Wir können auch Daten erhalten, die Sie uns über Webseiten Dritter übermitteln, z. B. von Jobbörsen wie Stepstone oder Monster.

Zwecke der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerber*innen-Auswahlverfahrens zum Zweck der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet. Kommt ein Anstellungsverhältnis zustande, so werden Ihre Daten weiterhin für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet. Eine Verarbeitung für einen anderen Zweck erfolgt nicht.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 26 Abs. 1 BDSG sowie § 22 Abs. 1 Buchst. b BDSG oder bei öffentlichen Profilen Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO i.V.m. Art. 9 Abs. 2 Buchst. e DSGVO. Das berechtigte Interesse ist in diesem Fall, von Ihnen ein übersichtliches Kurz-Profil zu erhalten, welches Sie, i.S.d. Art. 9 Abs. 2 Buchst. e DSGVO, offensichtlich öffentlich gemacht haben.

Sofern Sie Ihre Einwilligung in die längere Datenspeicherung in unserem Bewerber*innen-Pool erteilen, dann bildet die Einwilligung nach § 26 BDSG i.V.m. Art. 7 DSGVO die Rechtsgrundlage. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen. Ihren Widerruf richten Sie bitte an personal@procado.de.

In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder von Dritten. Ein berechtigtes Interesse besteht beispielsweise dann, wenn Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens (z.B. Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) erforderlich sind. Im Falle eines Rechtsstreits haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die Daten zu Beweiszwecken zu verarbeiten. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO.

Empfänger der Daten

Ihre Daten werden durch unsere Personalabteilung verarbeitet. Im Rahmen des Bewerber*innen-Auswahlverfahrens können Personalverantwortliche von Fachbereichen zur Besetzung von offenen Stellen im erforderlichen Umfang Zugriff auf die Bewerbungsdaten erhalten.

Bei einer Bewerbung über ein Berufsportal (z.B. Xing) kann es zu Datenverarbeitungen bei Dritten kommen. In diesen Fällen gelten die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Portale. Wir haben in diesen Fällen keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Bewerber*innendaten.

Für unser Online Bewerbungsportal nutzen wir die Plattform „Jobbase.io“ des Dienstleisters Prescreen International GmbH, Mariahilfer Straße 17, 1060 Wien. Mit dem Dienstleister haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, werden Ihre Daten nach sechs Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Sollten Sie Rechtsansprüche gegen uns geltend machen, werden die Daten zu Nachweispflichten über die sechs Monate hinaus aufbewahrt, bis der Sachverhalt abgeschlossen ist.

Soweit kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, Sie uns aber für die weitere Speicherung Ihrer Daten Ihre Einwilligung erteilt haben („Bewerber*innenpool“), speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung, höchstens jedoch für 12 Monate.

Wenn Sie eine Anstellung bei uns annehmen, speichern wir Ihre persönlichen Daten während der gesamten Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses gemäß den Datenschutzhinweisen für Beschäftigte.

Verbindlichkeit der Bereitstellung

Ihre personenbezogenen Daten stellen Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses freiwillig zur Verfügung. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung bzw. zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich. Ohne die Bereitstellung der o.g. Informationen können wir Ihre Bewerbung nicht bearbeiten.

Umfang der Datenverarbeitung
Wir behalten uns vor, Sie im Falle von neuen Produkten und Dienstleistungen per E-Mail über diese zu informieren. Für den Fall eines solchen E-Mail-Marketing nutzen wir die von Ihnen im Vertragsverhältnis erhobene E-Mail-Adresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen zum Zweck der direkten Ansprache.

Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zum Zweck der Direktwerbung und Information über neue Produkte und Dienstleistungen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UWG. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Sie über Neuigkeiten hinsichtlich des procado-Produktportfolios informieren zu können.

Empfänger der Daten

Die Daten werden ausschließlich auf den Servern der procado Consulting GmbH verarbeitet. Eine Weiterleitung an Dritte findet nicht statt.

Speicherdauer
Ihre Kontaktdaten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse) werden unabhängig von der Verwendung zum Zweck der Direktwerbung im Rahmen des laufenden Vertragsverhältnisses aufbewahrt. In der Regel erfolgt die Löschung der Kontaktdaten im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Widerspruchsmöglichkeit & Möglichkeit zum Widerruf

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit per E-Mail an marketing@procado.de widersprechen. In einem solchen Fall werden wir Ihnen in Zukunft keine E-Mails mehr zum Zweck der Direktwerbung zusenden.

Umfang der Datenverarbeitung
Für unsere Managed-Service-Vertragskunden bieten wir auf unserer Webseite die Möglichkeit, das Tool „Teamviewer“ herunterzuladen, um so direkt Kontakt mit unserem IT-Support-Team aufzunehmen.
Im Fall eines Fernwartungssupports verarbeiten wir die folgenden Daten:

  • Verbindungsdaten (IP-Adresse, Start und Dauer der Verbindung, Geräte-ID)

Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung ist auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse) legitimiert. Die verarbeiteten Daten sind zur Erfüllung unseres Supportvertrages mit Ihnen erforderlich und werden allein zum Zweck der Problemanalyse und -behebung sowie zur Dokumentation des Supportfalls genutzt. Darin besteht auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Empfänger der Daten

Die Daten werden auf den Servern der procado Consulting GmbH verarbeitet. Die Verbindungsbereitstellung erfolgt durch Teamviewer.

Speicherdauer
Die im Rahmen des Supportfalls verarbeiteten Verbindungsdaten werden automatisiert nach 6 Monaten gelöscht.

Verbindlichkeit der Bereitstellung
Die Kontaktaufnahme mit uns über Teamviewer ist freiwillig. Allerdings sind die o.g. Daten im Fall eines gewünschten Fernwartungssupports für die Bearbeitung der Anfrage erforderlich.

Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen die Videokonferenzsoftware „BigBlueButton“ für die Durchführung von Online-Meetings und Webinaren.

Die Datenverarbeitung ist auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse) legitimiert. Die verarbeiteten Daten sind zur Erfüllung unseres Supportvertrages mit Ihnen erforderlich und werden allein zum Zweck der Problemanalyse und -behebung sowie zur Dokumentation des Supportfalls genutzt. Darin besteht auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Bei der Teilnahme an Online-Meetings oder Webinaren via BigBlueButton werden folgende personenbezogene Daten in jedem Fall verarbeitet:

  • Nutzungsdaten: IP-Adresse, Name der/ des Teilnehmenden (wie angegeben)
  • Cookie-Daten: Gesetzt wird das Cookie „_greenlight-2_3_session“, welches zur Authentifizierung und Autorisierung der Teilnehmenden notwendig ist.

Je nach Nutzung der Funktionen können auch Bild- und Tonbeiträge (bei aktivierter Kamera bzw. aktiviertem Mikrofon), gesendete Chatnachrichten, gesendete Antworten im Rahmen einer Umfrage, Inhalte aus der gemeinsamen Arbeit an virtuellen Whiteboards oder Inhalte aus Bildschirmfreigaben verarbeitet werden.

Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Zweck der Datenverarbeitung ist die Bereitstellung und der Betrieb eines Videokonferenzsystems zur Durchführung von Online-Meetings und Webinare. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse.

In Einzelfällen erfolgt eine Aufzeichnung der Videokonferenz. In solchen Fällen werden Sie im Vorfeld der Veranstaltung oder spätestens bei Betreten des Videoraumes über die Aufzeichnung informiert und können dieser aktiv zustimmen. Rechtsgrundlage der Aufzeichnung ist dann Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie mit der Aufzeichnung nicht einverstanden sind, können Sie den Raum mit einem Pseudonym betreten und von Bild- und Tonbeiträgen absehen.

Empfänger der Daten
Die Videokonferenzlösung BigBlueButton wird auf unseren eigenen Servern betrieben. Für die Wartung und den Support haben wir die Firma minuskel screen partner GmbH, Am Friedrichshain 22, 10407 Berlin beauftragt. Die minuskel screen partner GmbH agiert dabei als Auftragsverarbeiter und ist unseren Weisungen unterlegen; ein entsprechender Auftragsverarbeitungsvertrag wurde abgeschlossen.

Speicherdauer
Bei der Durchführung der Online-Meetings und Webinaren über BigBlueButton werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten über die Dauer der Konferenz hinaus gespeichert. Ausnahmen ergeben sich allein im Fall von Aufzeichnungen. Werden Videokonferenzen (nach Ihrer vorherigen Zustimmung) aufgezeichnet, wird diese gelöscht, sobald der Zweck der Aufzeichnung entfallen ist. Die Inhalte von Chats werden gelöscht, sobald ein Konferenzraum geschlossen wird.

Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Webseite stellen wir Informationen zu den IHK-Seminaren „Datenschutz & Datensicherheit“ zur Verfügung, die von den Dozent/innen der procado Consulting GmbH durchgeführt werden. Zur einfacheren Terminplanung und Buchung der Seminare bieten wir eine Weiterleitung auf die Veranstaltungsdatenbank der IHK Potsdam an. Dort können sich Interessierte zu der gewünschten Veranstaltung anmelden.
Für die im Zusammenhang mit der Anmeldung, Durchführung und Abrechnung der Seminare stehende Datenverarbeitung ist die IHK Potsdam verantwortlich. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung der IHK Potsdam unter dem Abschnitt „Informationspflichten gegenüber Teilnehmern von Veranstaltungen“. Bitte wenden Sie sich zur Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte direkt an die IHK Potsdam.

Umfang der Datenverarbeitung
Wir betreiben neben unserer Webseite auch Social-Media-Auftritte auf Facebook, Xing und LinkedIn. Diese Auftritte erreichen Sie über die Links auf unserer Webseite.
Auf unserer Webseite findet keine direkte Datenweiterleitung an diese Anbieter (Dritte) statt. Bei den auf der Webseite eingebauten Links zu den einzelnen Social-Media-Präsenzen handelt es sich explizit nicht um Plug-Ins, sondern um reine Links. Das bedeutet, dass neben den o.g. Datenverarbeitungen durch den Besuch der Social-Media-Präsenz keine Daten direkt von uns an die Drittanbieter Facebook, Xing und LinkedIn übertragen werden. Die Datenverarbeitung geschieht allein auf den jeweiligen Präsenzen.

Allgemeine Rechte
Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft: Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung: Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung: Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Art. 20 DSGVO

Allgemeines Widerspruchsrecht
Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, haben Sie zudem jederzeit das Recht, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.
Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Widerspruch gegen Direktwerbung
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit und ohne die Angabe von Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Widerrufsrecht
Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung ohne die Angabe von Gründen und mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Geltendmachung eines Widerspruchs oder Widerrufs
Sowohl der Widerspruch als auch der Widerruf ist kostenlos und kann formfrei erfolgen, möglichst an die E-Mail-Adresse datenschutz@procado.de. Einen postalischen Widerspruch oder Widerruf richten Sie bitte an unsere Postadresse mit dem Zusatz „Datenschutz“.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Sie haben des Weiteren das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.
Für Sie zuständig ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Telefon: +49 (30) 138 89 – 0
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de