BITKOM-Umfrage belegt mangelndes Sicherheitsbewusstsein bei Smartphone-Besitzern

Montag, 8. Oktober 2012

Eine von der BITKOM in Auftrag gegebene Umfrage aus 07/2012 verdeutlicht, dass Smartphone-Besitzer häufig die Sicherheitsrisiken unterschätzen, die von ihren Smartphones bei Nichtbeachtung einiger grundlegender Sicherheitsvorkehrungen ausgehen. Offensichtlich fehlt vielen Smartphone-Besitzern das Bewusstsein dafür, dass ihre mobilen Kommunikationsgeräte zur Zielscheibe von Cyberkriminalität und Virenattacken werden können. Ebenso wird von vielen Smartphone-Besitzern das Risiko unterschätzt, dass im Verlustfall des Endgeräts sensible und ggf. nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schützenswerte personenbezogene Daten verloren gehen und ggf. in fremde Hände gelangen können. Insbesondere bei privater und beruflicher Mischnutzung von mobilen Kommunikationsgeräten stellt der Verlust eines unzureichend geschützten Endgeräts ein hohes Sicherheitsrisiko dar.

Entsprechend der im Auftrag des BITKOM-Verbandes erstellten Studie erfreuen sich Smartphone weiterhin großer Beliebtheit. Bereits "jeder dritte Deutsche (34 Prozent) besitzt aktuell ein Smartphone". Betrachtet man die Gruppe der unter 30-Jährigen, so ist festzustellen, dass sogar 51 Prozent von ihnen ein Smartphone besitzen. Unabhängig von den Altersgruppen belegt die Studie ein alarmierendes Sicherheitsbewusstsein der Smartphone-Nutzer.

Ergebnisse der Studie:

  • Fast jeder zweite Smartphone-Besitzer nutzt nach eigenen Angaben keinen Virenschutz.
  • Jeder fünfte Smartphone-Besitzer verzichtet komplett auf jegliche Sicherheitsfunktionen.
  • Nur jeder sechste Smartphone-Besitzer (16 Prozent) nutzt ein Programm, mit dessen Hilfe das Mobiltelefon bei Verlust geortet werden kann.
  • Nur jeder neunte Smartphone-Besitzer (11 Prozent) hat eine Software installiert, mit deren Hilfe nach einem Verlust alle Daten per Fernzugriff gelöscht werden können.
  • Nur ca. 12 Prozent der Smartphone-Besitzer setzen auf ihrem Mobiltelefon einen Passwort-Safe ein (d.h. eine Softwarelösung zur sicheren und zentralen Verwaltung von Zugangscodes).

 

Sicherheitstipps, die Smartphone-Besitzer beachten sollten:

  • Antivirenprogramm installieren
  • den standardmäßig angebotenen Zugriffsschutz nutzen (PIN-Eingabe)
  • Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen beziehen
  • angebotene Updates zeitnah installieren

Quelle: 
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.